architektur.bayer

 

Das Büro architektur.bayer wurde 1980 von Dipl. Ing. Gert Bayer

(Studium der Architektur in München, Studium der Kunstgeschichte und Philosophie in Tübingen) gegründet.

 

Bis 2005 befanden sich unsere Büroräume am Johannisplatz.

Feste und freie Mitarbeiter (u.a. G. Ecker, C. Karadimitris, S. Kohmann, J. Pfeiffer und D. Ricker) bildeten das Team.


Seit dem Umzug in die Körnerstraße im Jahr 2005 führen wir unsere Arbeit im Rahmen einer Bürogemeinschaft (Architekten und Bauingenieure) weiter.

 

"Noch Mitte der achtziger Jahre, als einige von uns damit begannen, Häuser und Tagungsstätten so zu planen wie die Pioniere des ökologischen Bauens es empfahlen, da gab es weder die dazu nötigen Baustoffe noch das technische Know How und auch nicht die planerische Erfahrung, um solche Arbeiten anders als für ein wohlhabendes und experimentierfreudiges Klientel anzubieten.
Heute gehören die wichtigsten Elemente umweltverträglichen Bauens zum Standard öffentlicher Ausschreibungen. Die Zeit läuft weiter, man sammelt Erfahrungen und entwickelt sich, und deshalb liegen auch die Herausforderungen, denen wir uns heute stellen wollen, woanders:
Bauen soll umwelt- und sozialverträglich sein, aber welche Rolle spielt dabei der Architekt? Der Architekt ist weder Ökonom noch Sozialarbeiter, Biologe oder Umwelttechniker. Seine Aufgabe ist es elementare Bedürfnisse und häufig widersprüchliche Wünsche in Formen zu bringen, die für alle sichtbar werden und den Test der Zeit bestehen müssen.
Dafür braucht es neben dem Wissen um die Details eine unstillbare Leidenschaft für das Ganze, das er selbst erst im Ergebnis kennenlernt. Deshalb glaube ich, dass es immer Architekten geben wird."

Dr. Michael von Gagern